Das Zaubermännchen nach dem Märchen Rumpelstilzchen

Das Zaubermännchen nach dem Märchen Rumpelstilzchen

DDR 1960, Laufzeit:71 Min., Regie:
Darsteller: Karl-Heinz Rothin, Karin Lesch, Reinhard Michalke, Peter Dommisch, Nikolaus Paryla, Bodo Mette, Siegfried Seibt
Schnitt: Anneliese Hinze-Sokolova
Kamera: Erwin Anders
Verfügbarkeit: Auf Lager / Lieferzeit ca. 3 Tage
Preis:9,99 €
( Inkl. MwSt zzgl. Versand )
Artikelnummer:19810

Die Prahlsucht des Müllers Kunz bringt dessen Tochter Marie als Gefangene in das Schloss. Kunz hatte behauptet, sie könne Stroh zu Gold spinnen, und so soll sie nun die leeren Kassen des Königs füllen. Der verzweifelten Marie erscheint plötzlich ein Männchen und bietet ihr an, das ganze Stroh zu Gold zu spinnen, wenn sie ihm ihr erstgeborenes Kind verspreche. In ihrer Not willigt die Müllerstochter ein. Nach einem Jahr, Marie ist inzwischen die Frau des Königs, kommt ihr Kind zur Welt. Plötzlich steht das Zaubermännchen vor ihr und fordert seine Belohnung. Die erschrockene Marie fleht ihn an, ihr das Kind zu lassen. Nur unter der Bedingung, dass sie seinen Namen errät, ist der Wicht zum Verzicht bereit. Mit Hilfe des Müllerburschen Hans kommt es zum guten Ende.

EIN FARBFILM DER DEFA NACH DEM MÄRCHEN DER GEBRÜDER GRIMM

Spezifikation

Laufzeit
71 Minuten
Bildformat
4:3
Tonformat
Dolby Digital 2.0
Videostandard
PAL
Regionalcode
0
Verpackungsart
Single DVD in Softbox
EAN
4028951198108

Daten

Veröffentlichung
12.09.2010
Produktionsjahr
1960
Produktionsland
DDR
FSK
Ohne Altersbeschränkung
Farbmodus
Farbe
Sprache
Deutsch
Untertitel
Deutsch für Menschen mit Hörbehinderung, Englisch

Specials

  1. Märchentrailer
  2. Kindertrailer

Kundenmeinungen

FernsehBrille
Alte Bekannte in Jugendrollen
Tolle Verfilmung mit einer interessanten Interpretation des Rumpelstilzchen-Themas. Rumpelstilzchen mal nicht als bitterböser Zyniker und Babyfresser, sondern als freundlicher Sonderling, der alle seine Handlungen als zutiefst humanistisch erläutert. So wolle er das versprochene Erstgeborene haben, um es fern der raffgierigen Eltern und Verwandten zu einem "anständigen" Menschen zu erziehen.
In diesem Film in seiner ersten tragenden Filmrolle der Österreicher Nicolaus Paryla als König, bereits in der für ihn typischen Körperhaltung und -sprache. Paryla war z.Zt. der Verfilmung 21 Jahre alt!
(Am 24.10.12 gepostet)
Händlerbewertungen von Trusted Shops: 5.00 / 5.00 bei 3460 Bewertungen